CONTENTSTART

Bei ExOne spielt Nachhaltigkeit seit jeher eine wichtige Rolle

Seit der Gründung als Abteilung für 3D-Drucke innerhalb der Extrude Hone Corporation im Jahr 1995 lag der Schwerpunkt von ExOne stets auf der Nachhaltigkeit und den Vorteilen der Binder-Jetting-Technologie.

Damals haben wir das heutzutage allseits beliebte Schlagwort „Nachhaltigkeit“ zwar noch nicht verwendet, aber von Anfang an bestand unser Ziel darin, Abfälle und Ausschuss bei der subtraktiven Fertigung zu verringern und den Auslegungsspielraum zu verbessern.

Aus diesem Grund ist unser Unternehmenslogo grün. Unsere F&E-Teams arbeiten seit mehr als zwei Jahrzehnten daran, die Binder-Jetting-Technologie weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Was genau macht die Technologie so nachhaltig?

  • Beim Binder Jetting werden Objekte aus Pulverpartikeln mit wenig Abfall hergestellt. Die Objekte können dabei aus Metallen, Keramik oder aus Verbundwerkstoffen gefertigt werden. Dieses Verfahren bietet deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Herstellungsmethoden, bei denen oftmals enorme Mengen an teilweise toxischen Abfällen entstehen. Diese müssen aufwändig gereinigt, recycelt oder auf Deponien entsorgt werden.
  • Zudem lassen sich mit dem Binder-Jetting-Verfahren neue Geometrien in Leichtbauweise herstellen, die zuvor technisch nicht umsetzbar waren. Mit solchen Komponenten kann der Energieverbrauch von Autos, Flugzeugen und anderen schweren Maschinen gesenkt werden.
  • Dank der mit der Binder-Jetting-Technologie gefertigten neuen Designs können Abfälle reduziert und der Energieverbrauch entlang der gesamten Wertschöpfungskette gesenkt werden.
  • Aufgrund der hohen Flexibilität bei Materialien und Objektgeometrien lassen sich beim 3D-Druck auch ohne große Werkzeugmaschinen viele unterschiedliche Teile herstellen. Dadurch lässt sich die Herstellung besser organisieren und näher an den letztendlichen Ort der Nutzung verlagern. Dies geht mit einem geringeren Energieverbrauch beim Versand sowie niedrigeren Risiken in der Supply Chain einher. 
  • Da Werkzeugmaschinen entfallen, können sich Hersteller beim 3D-Druck mehr nach dem tatsächlichen Marktbedarf richten und müssen nicht mehr künstlich hohe Produktmengen fertigen, um so ihre Investitionen in Werkzeugmaschinen abzudecken. Dieser vorausschauende Ansatz wird möglicherweise große Auswirkungen auf aktuelle Geschäftsmodelle in der Fertigungsindustrie mit sich bringen, in der Investitionen in Maschinen und Anlagen oftmals durch hohe und ressourcenintensive Produktionsvolumina gerechtfertigt werden.
  • Furan, das beliebteste Bindemittel von ExOne, wird aus erneuerbaren Ressourcen wie Maisschalen, Reishülsen, Zuckerrohr und anderen Biomaterialien hergestellt.
  • Unser anorganisches Bindemittel für Sandgussformen und -kerne ist ein wasserbasiertes Geopolymer, das ganz ohne Lösemittel auf Erdölbasis und andere flüchtige organische Verbindungen (VOCs) auskommt – so werden organische Emissionen beim Metallguss vermieden.
  • Das Washout Tooling von ExOne ist eine echte Innovation in Sachen Nachhaltigkeit. Die Einmalform, auch als „Sacrificial Tooling“ bezeichnet, wird per 3D-Druck aus Sand hergestellt und lässt sich nach Aufbringung der Verbundwerkstoffe mit einfachem Leitungswasser auswaschen. Für das Verfahren sind weder heiße Lösemittel noch in sich selbst zusammenfallende Formen oder ein Ausbrechen erforderlich. Per 3D-Druck können Sie Geometrien beliebiger Komplexität fertigen und bei hohen Temperaturen von bis zu 180 °C weiterverarbeiten und autoklavieren. Anschließend waschen Sie die Form einfach mit Wasser heraus und können den Sand wiederverwenden.

Es ist durchaus richtig, dass auch andere 3D-Druckmethoden dazu beitragen, Abfälle zu reduzieren und den Gestaltungsspielraum zu verbessern.

Aber das Binder-Jetting-Verfahren zeichnet sich durch einen einzigartigen Vorteil aus: Im Hinblick auf Geschwindigkeit und Produktionsvolumina gibt es in der additiven Fertigung keine Technologie, die dem Binder-Jetting-Verfahren das Wasser reichen kann. 

Das bedeutet, dass wir die Vorteile des 3D-Drucks auch in der Großproduktion nutzbar machen und mit umfangreichen Verbesserungen für einen echten Mehrwert sorgen. ExOne liefert nachhaltige Bauteile, die unter Nutzung von nachhaltigen Technologien in großem Maßstab produziert werden.

Unser globales Team ist stolz auf die grüne und fortschrittliche Fertigungstechnologie von ExOne. Wir sind davon überzeugt, dass Technologien eine wichtige Rolle bei der Lösung der schwierigsten weltweiten Herausforderungen spielen.

Ganz gleich, ob Sie die Binder-Jetting-Technologie von ExOne zum Drucken, Gießen oder in der Fertigung einsetzen – Sie können sich sicher sein, dass Sie zu einer besseren Zukunft beitragen.

John F. Hartner
Chief Executive Officer
The ExOne Company


CONTENTEND