CONTENTSTART

Datenschutzrichtlinie

Stand: 24/06/2019

DATENSCHUTZ

1. Wer ist der für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Das Unternehmen ExOne (nachfolgend „ExOne“ oder „wir“), 127 Industry Boulevard, North Huntingdon, Pennsylvania 15642, USA, ist der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Das Unternehmen ExOne hat seinen Hauptsitz in North Huntingdon, Pennsylvania, USA.

2. Erfassung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Webseite

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erfassen wir folgende Daten, die technisch notwendig sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und um die Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten (die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. (1) lit. (f) DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferen zu Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfrage (die eigentliche Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Übertragenes Datenvolumen pro Besuch
  • Webseite, von der die Anfrage kam
  • Browser
  • Betriebssystem und Interface
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Über die vorgenannten Daten hinaus, werden zudem Cookies auf Ihrem Computer gespeichert, wenn Sie unsere Webseite benutzen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf der von Ihrem Browser ausgewählten Festplatte gespeichert werden und die bestimmte Informationen an den Server oder die Seite zurückgeben, von der sie erstellt wurden (in diesem Fall unsere). Cookies können keine Programme ausführen oder Viren an Ihren Computer übertragen. Sie werden genutzt, um das Webangebot insgesamt benutzerfreundlicher und effizienter zu gestalten. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. (1) Satz (1) lit. (f) DSGVO. Sie können Ihre Browsereinstellungen gemäß Ihren Präferenzen konfigurieren. Bitte beachten Sie, dass die Funktionalität dieser Webseite dadurch eingeschränkt werden kann.

Darüber hinaus erfasst und verarbeitet ExOne Ihre personenbezogenen Daten unter anderem in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie uns direkt kontaktieren, z. B. über unsere Webseite, per Telefon oder per E-Mail, und wenn Sie an unseren Produkten interessiert sind oder andere Anfragen haben.

Bitte helfen Sie uns, Ihre Informationen aktuell zu halten, indem Sie uns über Änderungen Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere Ihrer Kontaktdaten, informieren.

3. Warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Die beim Abschluss eines Vertrags oder der Erbringung einer Leistung erfassten Daten werden für folgende Zwecke genutzt.

A. Kundendienst

(Art. 6 Abs. (1) lit. (b), (g), (f) DSGVO)

ExOne nutzt Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung von Anfragen, die von Ihnen gestellt wurden (z. B. Fragen und Beschwerden). Hinsichtlich aller Aspekte bezüglich der Verarbeitung Ihrer Anfrage kontaktieren wir Sie z. B. schriftlich, per Telefon, Messenger-Dienst oder per E-Mail (je nachdem, welche Kontaktdaten Sie uns bereitgestellt haben), ohne dafür eine separate Erlaubnis einzuholen.

ExOne verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch auf dieser Basis, um Ihre Erfahrung mit ExOne zu optimieren, z. B. um Sie eindeutig zu identifizieren, wenn Sie uns kontaktieren.

B. Compliance mit rechtlichen Verpflichtungen, denen ExOne unterliegt

(Art. 6 Abs. (1) lit. (c,) (f) DSGVO)
Darüber hinaus verarbeitet ExOne Ihre personenbezogenen auch, wenn eine rechtliche Verpflichtung dazu besteht.

Die erfassten Daten werden außerdem genutzt, um die Funktionsfähigkeit der IT-Systeme sicherzustellen. Die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Backup und Wiederherstellung der in den IT-Systemen verarbeiteten Daten
  • Erkennung von und Schutz gegen unberechtigten Zugriff auf personenbezogene Daten
  • Störungs- und Problemmanagement zur Beseitigung von Fehlfunktionen in IT-Systemen

ExOne unterliegt zahlreichen weiteren rechtlichen Verpflichtungen. Um diese Verpflichtungen zu erfüllen, verarbeiten wir Ihre Daten in dem erforderlichen Umfang und leiten sie im Rahmen der gesetzlichen Berichtspflichten an die zuständigen Behörden weiterleiten.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten auch im Fall von Rechtsverfahren, falls der Rechtsstreit die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert.

C. Interne Datenübertragung bei ExOne

Nach sorgsamer Untersuchung Ihrer Daten können wir Ihre Daten zuweilen an andere Unternehmen von ExOne übertragen, die die Daten in eigener Verantwortung verarbeiten.

D. Datenübertragung an ausgewählte Dritte

Die Daten können an folgende Unternehmen übertragen werden, falls und in dem Maß, in dem die notwendigen Datenschutzanforderungen erfüllt sind:

  • Sorgfältig ausgewählte und geprüfte Dienstleister und Geschäftspartner, mit denen wir zusammenarbeiten, um Ihnen Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. ExOne tut dies ausschließlich innerhalb der strengen Festlegungen zur Auftragsdatenverarbeitung oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung.
  • An andere Dritte (z. B. öffentliche Stellen), falls wir rechtlich dazu gezwungen sind.

4. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir nutzen verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung und Authentifizierungswerkzeuge nach Stand der Technik, um die Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Daten zu wahren.

Voller Schutz gegen unberechtigten Zugriff kann bei der Übertragung von Daten über das Internet oder eine Webseite nicht garantiert werden, aber wir, unsere Dienstleistungss- und Geschäftspartner unternehmen jede Anstrengung, um Ihre personenbezogenen Daten gemäß der gültigen Datenschutzverordnungen durch physische, elektronische und verfahrenstechnische Sicherheitsmaßnahmen nach Stand der Technik zu schützen. Diese Maßnahmen beinhalten beispielsweise Folgendes:

  • Strenge Kriterien für Zugriffsrechte zu Ihren Daten gemäß dem Grundsatz „Kenntnis nur, wenn notwendig“ (auf so wenige Menschen wie möglich beschränkt) und ausschließlich für den vorgesehenen Zweck
  • Übertragung der erfassten Daten nur in verschlüsseltem Format
  • Speicherung der erfassten Daten nur in verschlüsseltem Format
  • Firewall-Schutz der IT-Systeme zum Schutz vor unberechtigtem Zugriff z. B. durch Hacker
  • Kontinuierliche Überwachung des Zugriffs auf die IT-Systeme, um den Missbrauch personenbezogener Daten zu erkennen und zu verhindern

5. Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir speichern Ihre Daten gemäß Art. 17 der DSGVO nur für die Zeitdauer, die für den jeweiligen Zweck erforderlich ist, für den wir Ihre Daten verarbeiten. Falls wir Ihre Daten für mehrere Zwecke verarbeiten, werden Ihre Daten automatisch gelöscht oder in einem Format gespeichert, das keine direkten Schlussfolgerungen zu Ihrer Person ermöglicht, sobald der letzte spezifische Zweck erfüllt wurde. ExOne hat ein internes Löschkonzept entwickelt, um sicherzustellen, dass Ihre Daten gemäß dem Datensparsamkeitsprinzip und Art. 17 der DSGVO gelöscht werden. Das durch dieses Löschkonzept umgesetzte Grundprinzip zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wird nachfolgend erläutert.

Nutzung zur Erfüllung eines Vertrags

Die über Sie erhobenen Daten werden je nach Art und Umfang des Vertrags zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen für den Zeitraum, in dem Vertrag in Kraft ist, sowie sechs oder zehn Jahre über dessen Gültigkeit hinaus gespeichert, um gesetzliche Aufbewahrungspflichten zu erfüllen und in der Lage zu sein, potentielle Anfragen und Forderungen nach Ablauf des Vertrags zu klären.

Nutzung zur Prüfung von Forderungen

Daten, die wir für notwendig halten, um Forderungen zu verifizieren oder zu bestreiten, oder die zur strafrechtlichen Verfolgung von Ihnen, uns oder einem Dritten notwendig sein könnten, können von uns für die Dauer solcher Verfahren gespeichert werden.

Nutzung für den Kundendienst

Die von Ihnen erfassten Daten können für drei bis zehn Jahre nach der Erfassung für den Kundendienst gespeichert werden, außer wenn Sie die Löschung dieser Daten verlangen und keine vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrunspflicht besteht, die diesem Löschverlangen im Wege steht.

Wer erhält internationalen Zugriff auf Ihre Daten und wie schützen wir die Daten?
ExOne ist ein internationales Unternehmen. Personenbezogene Daten werden vorzugsweise in der EU durch Mitarbeiter von ExOne und durch von uns beauftragte Dienstleister verarbeitet.

Falls die Daten in Ländern außerhalb der EU verarbeitet werden, stellt ExOne mit Standardverträgen sowie geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten gemäß dem europäischen Datenschutzstandard verarbeitet werden.

Für einige Länder außerhalb der EU, z. B. Kanada und Schweiz, hat die EU bereits einen vergleichbaren Datenschutzstandard definiert. Aufgrund des vergleichbaren Datenschutzstandards erfordern Datenübertragungen in diese Länder keine separate Erlaubnis oder Vereinbarung.

Bitte klicken Sie hier, um uns bezüglich der spezifischen Schutzmaßnahmen für die Übertragung Ihrer Daten in andere Länder zu kontaktieren.

ExOne nutzt eine Vielzahl von Dienstleistern zur Erbringung der angeführten Leistungen und Nutzungen, die von ExOne mit strengen Datenschutzregelungen bezüglich der Datenverarbeitung beauflagt werden.

6. Ihre Datenschutzrechte

Sie als Datensubjekt haben gemäß der DSGVO und weiterer einschlägiger Datenschutzvorschriften gewisse Rechte. Der folgende Abschnitt erklärt die Rechte von Datensubjekten gemäß der DSGVO. In Abhängigkeit von Art und Umfang Ihrer Anfrage übersenden Sie uns diese bitte schriftlich.

Gemäß der DSGVO haben Sie als Datensubjekt gegenüber ExOne insbesondere folgende Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie können jederzeit bei uns Informationen darüber anfordern, welche Daten wir über Sie vorhalten. Diese Informationen können die von uns verarbeiteten Datenkategorien umfassen, den Zweck, zu dem die Daten verarbeitet werden, die Herkunft der Daten, falls wir sie nicht direkt von Ihnen erfasst haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. Sie können eine kostenfreie Kopie Ihrer Daten von uns anfordern. Wenn Sie weitere Kopien anfordern, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die zusätzlichen Kopien in Rechnung zu stellen.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO):

Sie können von uns verlangen, Ihre Daten zu berichtigen. Wir ergreifen angemessene Maßnahmen, um sicherzustellen, das Ihre Daten, die wir gespeichert haben und kontinuierlich verarbeiten, auf Grundlage der neuesten, uns zur Verfügung stehenden Informationen korrekt, vollständig und aktuell sind.

Recht auf Löschung (‚das Recht, vergessen zu werden‘) (Art. 17 DSGVO):

Sie können von uns verlangen, Ihre Daten zu löschen, insofern die rechtlichen Voraussetzungen dafür bestehen. Gemäß Art. 17 der DSGVO kann das der Fall sein, wenn

  • die Daten über Sie für die Zwecke, für die sie erfasst oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr benötigt werden,
  • Sie Ihr Einverständnis zurückgezogen haben, welches eine grundsätzliche Bedingung für die Verarbeitung von Daten ist, und wenn keine rechtliche Grundlage mehr für die Verarbeitung besteht,
  • Sie der Verarbeitung widersprechen, keine übergeordneten legitimen Gründe für die Verarbeitung Ihrer Daten bestehen oder Sie der Verarbeitung von Daten zum Zweck des Direktmarketings widersprechen,
  • die Daten rechtswidrig verarbeitet wurden,
  • die Verarbeitung für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, nicht notwendig ist,
  • insbesondere hinsichtlich der Aufbewahrungsdauer zur Geltendmachung und Durchsetzung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn

  • Sie die Korrektheit der Daten bestreiten, insbesondere in dem Zeitraum, in dem wir verlangen, die Korrektheit der Daten zu validieren,
  • die Verarbeitung rechtswidrig erfolgt und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen für eine Nutzungsbeschränkung optieren,
  • wir Ihre Daten nicht mehr benötigen, Sie aber die Daten zur Geltendmachung und Durchsetzung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche benötigen,
  • Sie der Verarbeitung unterworfen waren, obwohl nicht festgestellt wurde, ob unsere berechtigten Gründe die Ihren überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

Sofern es technisch machbar ist, übermitteln wir Ihre Daten an einen anderen Datenbeauftragten, wenn Sie das verlangen. Dieses Recht steht Ihnen jedoch nur zu, wenn die Verarbeitung der Daten auf Ihrer Zustimmung basiert oder Sie die Erfüllung eines Vertrags verlangen. Anstatt eine Kopie Ihrer Daten entgegenzunehmen, können Sie auch verlangen, dass wir die Daten direkt an einen von Ihnen benannten Datenbeauftragten übermitteln.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen, die sich aus besonderen Situationen ergeben können, jederzeit widersprechen, sofern die Verarbeitung der Daten auf Ihrer Zustimmung oder auf unserem berechtigten Interesse oder dem eines Dritten beruht. In diesem Fall beenden wir die Verarbeitung Ihrer Daten. Letzteres trifft nicht zu, wenn wir zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen überwiegen, oder wenn wir Ihre Daten zur Geltendmachung und Durchsetzung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche benötigen.

Fristen zur Erfüllung von Rechten der Datensubjekte

Grundsätzlich unternehmen wir alle Anstrengungen, um Anfragen innerhalb von 30 Tagen zu bearbeiten. Allerdings kann diese Frist aufgrund des konkreten Rechts des Datensubjekts oder der Komplexität Ihrer Anfrage überschritten werden.

Einschränkung der Information bezüglich der Einhaltung von Rechten des Datensubjekts

In einigen Situationen sind wir gegebenenfalls aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht in der Lage, Informationen über alle Ihre Daten bereitzustellen. Wenn wir gezwungen sind, Ihre Informationsanfrage abzulehnen, informieren wir Sie gleichzeitig über die Ablehnungsgründe.

Beschwerde bei Aufsichtsbehörden

ExOne nimmt Ihre Bedenken und Rechte sehr ernst. Wenn Sie jedoch glauben, dass wir nicht angemessen auf Ihre Beschwerden oder Bedenken reagiert haben, dann haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzbehörde Beschwerde einzureichen.

7. Kontaktdaten des Datenschutzbüros von ExOne

Falls Sie Fragen bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder wenden Sie sich an die folgenden Adressen:

The ExOne Company
127 Industry Blvd
North Huntingdon, Pennsylvania 15642
USA

ExOne GmbH
Daimlerstrasse 22
86368 Gersthofen
Deutschland

DATENSCHUTZ

8. Nutzung von Google Webfonts

Diese Webseite nutzt Fonts, die von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, zur Verfügung gestellt werden, um zu gewährleisten, dass unsere Inhalte in allen Browsern korrekt und visuell ansprechend dargestellt werden (Google Webfonts). Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. (1) Satz (1) lit. (f) DSGVO. Die Fonts von Google sind lokal auf unserem Server gespeichert. Es besteht keine Verbindung zu den Servern von Google.

9. Nutzung von Google Analytics

Wir nutzen auf unserer Webseite Google Analytics, einen von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA („Google“) bereitgestellten Service zur Analyse von Webseiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Benutzerprofile erstellt und Cookies verwendet. Die von Cookies generierten Informationen bezüglich Ihrer Nutzung unserer Webseite sind beispielsweise

1. Typ und Version des Browsers

2. Verwendetes Betriebssystem

3. Referrer URL (zuvor besuchte Webseite),

4. Hostname des zugreifenden Computers (IP-Adresse)

5. Die Zeit der Serveranfrage

wird auf den Servern von Google in den USA gespeichert. Diese Informationen werden dafür verwendet, um zu analysieren, wie die Webseite genutzt wird, um Berichte über die Aktivitäten auf der Webseite zu erstellen und um Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite und des Internets für Zwecke der Marktforschung zu erbringen sowie die Gestaltung dieser Webseiten zu personalisieren. Diese Informationen werden auch an Dritte übermittelt, wenn die Gerichtsgewalt das verlangt oder wenn Dritte mit der Verarbeitung dieser Daten beauftragt sind. Unter keinen Umständen wird Ihre IP-Adresse mit anderen von Google vorgehaltenen Daten verlinkt. Die IP-Adressen sind anonymisiert, sodass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Maskierung).

Sie können die Installation von Cookies verhindern, indem Sie Ihre Browser-Software entsprechend konfigurieren. Beachten Sie aber, dass das die Funktionalität dieser Webseite einschränken kann.

Google Analytics wird für Zwecke der Optimierung und Anpassung der Gestaltung unserer Webseite eingesetzt. Dies ist ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. (1) lit. (f) DSGVO.

Sie können die Erfassung und Verarbeitung von Daten, die durch das Cookie bezüglich der Seite erzeugt werden (einschließlich Ihrer IP-Adresse), durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-On downloaden und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Als Alternative zum Browser-Add-On, insbesondere für Browser auf Mobilgeräten, können Sie Erfassung durch Google Analytics auch verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Google Analytics deaktivieren. Dies setzt ein Opt-Out-Cookie voraus, welches die Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite verhindert. Das Opt-Out-Cookie wird auf Ihrem Gerät gespeichert und gilt nur für diesen Browser und unsere Webseite. Falls Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut anlegen.

Weitere Informationen zum Datenschutz bezüglich Google Analytics sind in der Datenschutzerklärung von Google enthalten.

CONTENTEND