CONTENTSTART

Dieser Artikel erschien zuerst auf Additive Manufacturing Media am 13. November 2019.

Knappe Zeitpläne, schnelle Designänderungen und geringe Stückzahlen - in vielerlei Hinsicht ist der 3D-Druck der richtige Markt für 3D-Druck. Die neueste Maschinengeneration von ExOne umfasst Teile, die von Catalysis Additive Tooling entwickelt wurden und auf 3D-gedruckten Werkzeugen vakuumgeformt werden.

Dieser Artikel beschreibt das einzigartige Design und die Hülle des neuen X1 25PRO und wie 3D-gedruckte Werkzeuge dabei halfen, diese Vision zu verwirklichen.

"Wir wollten ein besseres ästhetisches Erscheinungsbild für die Maschine, und um das zu erreichen, muss man zu einer Art Verbundwerkstoff oder vakuumgeformtem Paneel greifen", sagt Rick Lucas, Chief Technology Officer bei ExOne. "Der Einsatz von Stahlwerkzeugen war für das kurze Zeitfenster keine gute Option, und die Stückzahlen waren so hoch, dass ein einziges Prototypenwerkzeug nicht ausgereicht hätte."

Zu den ExOne-Partnern, die dabei geholfen haben das Projekt umzusetzen, gehören Humtown Products, die auf ExOne-Binderjet-Maschinen die 3D-gedruckten Sandformen fertigten und Catalysis Additive Tooling, die diese Formen in leistungsstarke "FX"-Werkzeuge für das Vakuumformen umgewandelt haben.

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel von Additive Manufacturing Media zu lesen.


Unsere Partner

CONTENTEND