CONTENTSTART

NORTH HUNTINGDON, PA, Mai 6, 2019 – Das ExOne Unternehmen (Nasdaq: XONE) („ExOne“), ein weltweiter Anbieter von dreidimensionalen („3D“) Druckgeräten, 3D-gedruckten und anderen Produkten, Materialien und Diensten für Industriekunden, gab eine Zusammenarbeit mit dem Oak Ridge National Laboratory (ORNL) bekannt, dem größten offenen Wissenschaftslabor des US-Energieministeriums (DOE), um weitere Fortschritte in der additiven 3D-Fertigung mithilfe von Bindemittelspritzguss zu erzielen.

Das aktuelle Zusammenarbeitsprogramm zielt ursprünglich auf die Entwicklung einer innovativen Technologie für neue Bindemittelsysteme ab und konzentriert sich auf die Optimierung von Chemie- und Prozessparameter für die Sand- und Metalldrucker von ExOne. Dies beinhaltet den Einsatz von Geräteausstattungen und fortschrittlichen Datenanalysemethoden vom ORNL. Die Zusammenarbeit wird die Manufacturing Demonstration Facility (MDF) des US-Energieministeriums im ORNL und dessen einzigartige Effizienzen im Bereich der Geräteausstattung unterstützen. Zusätzlich wird das Bestreben die Bindemittelentwicklung für H13 Werkzeugstahl optimieren. Die Initiative des ORNL, die auf die Produktion von 500 Werkzeugen und Matrizen für die Guss-, Stanz- und Schmiedeindustrie bis 2022 abzielt, wird voraussichtlich Binder Jetting (Bindemitteleinspritzung) als die führende kostengünstige Methode für die Herstellung fortschrittlicher Werkzeuge etablieren.

„Wir freuen uns darauf, die Forschung hinsichtlich Binder Jetting mit ExOne fortzuführen“, so Amy Elliott, führende Forscherin für Binder Jetting am ORNL. „In den vergangenen Jahren haben wir mit ExOne zusammen an vier Bindemitteleinspritzsystemen gearbeitet und wir haben außerordentliche Fortschritte bei der Verbesserung von dieser Technik der additiven Fertigung erzielt. Industriekooperationen wie diese helfen den Vereinigten Staaten dabei, im Bereich Fertigung wettbewerbsfähig zu bleiben.“

„Durch die Zusammenarbeit mit einem Weltklasse-Labor wie Oak Ridge National Laboratory, treiben wir die Fähigkeiten der Binder Jetting-Technologie von ExOne voran. Wir glauben, dass diese gemeinsamen Anstrengungen effektiv und effizient in der Etablierung von neuen Materialien, Bindemitteln und Prozessentwicklungen resultieren werden, was unseren signifikanten Vorteil gegenüber Wettbewerbern und anderen Technologien im Umfeld der industriellen Fertigung erhalten wird”, so Rick Lucas, Chief Technology Officer bei ExOne.

Im Verlauf der letzten vier Jahre haben ORNL und ExOne eine gegenseitige Beziehung aufgebaut, die von Wissensaustausch und Zusammenarbeit profitiert und aufbaut auf dem Fortschritt der Binder Jetting-Technologie von ExOne und der Expertise und den Ressourcen bei ORNL. Diese Grundlage gibt den Parteien Zuversicht für die Erreichbarkeit der Ziele des aktuellen Kooperationsprojekts.

Wirtschaftliche Vorteile des Binder Jettings

Bindemitteleinspritzung erhält eine höhere Produktivität und geringere Betriebskosten aufrecht als andere additiven Fertigungstechnologien. ExOne ist marktführend im Bereich Nicht-Polymer-3D-Druck mithilfe von Binder Jetting. Der Fokus der Binder Jetting-Entwicklung von ExOne beinhaltet erstklassige Kooperationen mit verschiedenen Industrien, Universitäten und Laboren. Die Maschinen von ExOne sind heute die wohl industrialisiertesten Maschinen auf dem Markt, da S-Max® Maschinen den Markt der additiven Fertigungstechnologie anführen und seit Jahren erfolgreich Gießereibetriebe unterstützen. Kürzlich hat ExOne eine hochauflösende Produktionsmaschine bekannt gegeben, die direkt Metall, Keramik und Teile aus anderen hochqualitativen Werkstoffen drucken kann. Die Produktionsmaschine X1 25PRO™ nutzt die bewährte Technologie des Innovent+™ von ExOne und wird später im Jahr Kunden beliefern. Die X1 25PRO™ kann Standard-Industriepulver, die im MIM (Pulverspritzgießen) und anderen PM-Prozessen (Metallpulver) genutzt werden, drucken. ExOne wird die seiner Meinung nach fortschrittlichsten Strahl-, Dosier- und Nachbeschichtungstechnologien bereitstellen, die es aktuell auf dem Markt gibt. Es ist das Ziel von ExOne, den Kunden Maschinen bereitzustellen, die die größtmögliche Anzahl von Materialklassen mit der höchsten Qualität und Geschwindigkeit drucken können.


Über ExOne

ExOne ist ein weltweiter Anbieter von 3D-Druckgeräten und 3D-gedruckten und anderen Produkten, Materialien und Diensten für Industriekunden. Das Geschäft von ExOne besteht hauptsächlich aus der Herstellung und dem Verkauf von 3D-Druckgeräten und Druckprodukten auf Kundenspezifikation, mithilfe der installierten Basis an 3D-Druckgeräten. Die Geräte von ExOne bedienen direkte und indirekte Anwendungen. Der Direktdruck stellt eine Komponente her; der indirekte Druck erstellt ein Werkzeug, um eine Komponente zu produzieren. ExOne bietet durch sein Netzwerk von Einführungszentren („EACs“) eine Zusammenarbeit in der Vorfertigung und Druckprodukte für Kunden an. ExOne stellt auch die dazugehörigen Werkstoffe bereit, einschließlich Verbrauchsstoffe und Ersatzteile sowie andere Dienste, einschließlich Training und technischen Support, der für die Käufer von 3D-Druckgeräten notwendig ist, um Produkte zu drucken. Das Unternehmen glaubt, dass seine Fähigkeit, mit einer Vielzahl von industriellen Werkstoffen zu drucken und sein branchenführender mengenmäßiger Output (gemessen anhand der Bauboxgröße und Druckgeschwindigkeit), ExOne auf einzigartige Weise positionieren, um den Bedürfnissen von Industriekunden gerecht zu werden.


Über das Oak Ridge National Lab

Die Fertigungs-Demoanlage am ORNL wird unterstützt durch das Office of Energy Efficiency des US-Energieministeriums und das Renewable Energy’s Advanced Manufacturing Office (AMO). AMO unterstützt angewandte Forschung und Entwicklung neuer Materialien, Informationen und Prozesse im Frühstadium, die die Energieeffizienz der Fertigung in Amerika verbessern, sowie Plattformtechnologien für die Fertigung von sauberen Energieprodukten.

ORNL wird von UT-Battelle für das Office of Science des US-Energieministeriums verwaltet, dem größten Unterstützer von Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften in den Vereinigten Staaten. Das Office of Science des US-Energieministeriums engagiert sich, um einige der dringendsten Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte https://science.energy.gov.

CONTENTEND