CONTENTSTART
  • 304L ist nun über das Produktions-Servicezentrum von ExOne verfügbar
  • 304L ist der dritte Werkstoff aus einer Legierung mit hoher Dichte von ExOne, das qualifiziert wurde – andere Werkstoff sind 316L und 17-4PH unter Anderem

NORTH HUNTINGDON, PA, 21. August 2018 – Das ExOne Unternehmen (Nasdaq: XONE) („ExOne“), ein weltweiter Anbieter von dreidimensionalen („3D“) Druckgeräten, 3D-gedruckten und anderen Produkten, Werkstoffen und Diensten für Industriekunden, verkündete heute durch sein Production Service Center („PSC“) in North Huntingdon, PA, die Freigabe von 304L Edelstahl als ein druckbarer Werkstoff und für den Druck geeignet. 304L ist das am häufigsten genutzte Edelstahl und aufgrund seiner hohen Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit und geringen Kosten, geeignet für Anwendungen in einer Vielzahl von Industrien. Einige der gängigen Anwendungen beinhalten Komponenten für Haushaltsgeräte, Marineinfanterie, Medizin, Küchengeräte, Verbindungselemente und Wärmetauscher.

304L ist der aktuellste von ExOne angebotene Werkstoff mit einer hohen Dichte und einer einzigen Legierung. ExOne bietet seit 2017 seinen Druckerkunden über seine PSCs 316L und 17-4PH als qualifizierte Werkstoffe an.

Kunden können nun die Vorteile von 304L nutzen und gleichzeitig die Bindemittelspritz-3D-Drucktechnologie von ExOne nutzen. Bindemittelspritzen ermöglichen es Kunden, komplexe Teile, die mit traditionellen mechanischen Fertigungsprozessen nicht erstellt werden können, mithilfe von 3D-Druck herzustellen und haben im Allgemeinen geringere Fertigungskosten als andere additive Fertigungstechnologien. Zusätzlich zu der Auswahl von Werkstoffen mit hoher Dichte und einer einzelnen Legierung, bietet das PSC von ExOne den Druck von Metallmatrix-Verbundwerkstoffen an, einschließlich 420 und 316 Edelstahl mit Bronze infiltriert.

Rick Lucas, Chief Technology Officer bei ExOne, kommentierte: „Die Qualifizierung von 304L zeigt erneut die Führungsposition von ExOne im 3D-Druck von Metallkomponenten für Industrieanwendungen. 304L ist ein weiteres Beispiel, dass unsere 3D-Drucker mit Bindemittelspritztechnologie genutzt werden, um hochdichte Komponenten aus einer Legierung für eine Vielzahl von Industrien zu fertigen.“

Lucas fügte hinzu: „Durch die Verwendung derselben Metallpulver, die in der Metallspritzgussindustrie verwendet werden, konnten wir schnell Werkstoffe entwickeln, die dem Standard 35 der amerikanischen pulvermetallurgischen Gesellschaft (Metal Powder Industries Federation) gerecht werden und signifikant weniger kosten als Teile, die mithilfe anderer Technologien produziert werden, wie mit der Pulverbett-Fusion-Technologie.

ExOne stellt auf der kommenden IMTS (International Manufacturing Technology Show), die vom 10. bis 15. September im McCormick Place in Chicago, IL stattfinden wird, 304L-Teile vor.

CONTENTEND