CONTENTSTART

Komplexer digitaler Kern halbiert Durchlaufzeit und spart Tausende Dollar

Morel Industries senkte die Ausschussrate von 9 % auf 1 % und verkürzte die Durchlaufzeit um drei Wochen.


Kundenherausforderung

Morel Industries benötigte eine Lösung zum Ausschluss von Fehlern durch menschliches Versagen bei der Herstellung von traditionellen Kernkästen aus Holz und Sand.

Die Lösung

Durch die Zusammenarbeit mit einer lokalen Modellwerkstatt mit Kenntnissen und Erfahrung im Bereich 3D-CAD-Modelle konnte Morel Industries für seinen Kunden North Harbor Diesel drei Kerne zu einem 3D-gedruckten Kern mit Öffnungen und einer komplizierten Geometrie zusammenfügen.

Der Wettbewerbsvorteil von ExOne

Die additive Fertigung ermöglicht kürzere Durchlaufzeiten, vermeidet den Kernversatz, verringert das Gussteilgewicht, macht Kernwerkzeug überflüssig, reduziert die Kosten und senkt die Ausschussrate.

Fazit

Mithilfe des digitalen Druckprozesses von ExOne wurden drei Kerne zu einem kombiniert. Die Ausschussrate sank dadurch von 9 % auf 1 %. Die Durchlaufzeiten wurden um 60 % reduziert und die Kosten um ganze 85 % gesenkt.


Über ExOne

ExOne verwendet für die Realisierung digitaler Teile den dreidimensionalen Druck, um für eine Vielzahl von Industrien komplexe Formen und Kerne direkt aus CAD-Daten mit Genauigkeiten von ± 0,3 mm zu drucken. Mit dem Verfahren von ExOne können eine geometrische Komplexität und Dimensionen erzielt werden, die mit konventionellen Fertigungsmethoden nicht zu erreichen sind. Das Verfahren erzeugt maßgenaue, einheitliche Kerne und Formen innerhalb kurzer Zeit und verkürzt die Durchlaufzeiten dadurch erheblich.

Dokumentation

Download Morel Industries

Complex Digital Core Cuts Lead Time in Half & Saves Thousands

CONTENTEND