CONTENTSTART

Beschleunigte Herstellung von Prototypen und Kernproduktion in Kleinserie

Globaler Hersteller von Bad- und Küchenarmaturen erkennt Wirtschaftlichkeit der Additiven Fertigung


Kundenherausforderung

Der Hersteller wollte die Herstellung von Prototypen mit einzigartigen Merkmalen beschleunigen, bei der Gussteilherstellung Schritte einsparen und Kleinserien bei gleichzeitiger Kostensenkung produzieren.

Die Lösung

Gedruckte Sandkerne wurden verwendet, um Messinggussteile für Wasserhähne und komplexe Elemente wie Mischergehäuse und Duscharmaturen zu entwickeln.

Der Wettbewerbsvorteil von ExOne

Die additive Fertigung ermöglicht kürzere Durchlaufzeiten und geringere Kosten für die Kleinserienproduktion.

Fazit

Der digitale Druckprozess von ExOne ist für kleinere Produktionslose von bis zu 20.000 Stück pro Jahr wirtschaftlich.


Über ExOne

ExOne verwendet für die Realisierung digitaler Teile den dreidimensionalen Druck, um für eine Vielzahl von Industrien komplexe Formen und Kerne direkt aus den 3D-CAD-Daten mit Genauigkeiten von ± 0,3 mm zu drucken. Mit dem Verfahren von ExOne können eine geometrische Komplexität und Dimensionen erzielt werden, die mit konventionellen Fertigungsmethoden nicht zu erreichen sind. Das Verfahren erzeugt maßgenaue, einheitliche Kerne und Formen innerhalb kurzer Zeit und verkürzt die Durchlaufzeiten dadurch erheblich.

Dokumentation

Download Fixture Manufacturer

Fast-Track Prototypes and Low Batch Core Production

CONTENTEND