CONTENTSTART


Als frühzeitiger Anwender der Binder-Jetting-Technologie wurde das Unternehmen Humtown Products aus Columbiana, Ohio/USA von der National Association of Manufacturers (NAM), dem größten Herstellerverband der Vereinigten Staaten, als Manufacturer of the Year 2020 ausgezeichnet. In der Kategorie kleiner und mittelständischer Unternehmen ging Humtown Products aufgrund der Nutzung und Kommerzialisierung additiver Fertigungsprozesse mit Sandformen als Gewinner hervor.

Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen investierte 2016 in seine erste S-Max-Binder-Jetting-Maschine und hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der additiven Fertigung mit 3D-Sandformen entwickelt. Heute betreibt Humtown Products fünf der großformatigen Maschinen. „Die Einführung dieser neuen werkzeuglosen Technologie hat nicht nur unsere Möglichkeiten immens erweitert, sondern auch die Märkte und Kunden, die wir bedienen können“, so Brandon Lamoncha, Leiter des Bereichs additive Fertigung bei Humtown. „Es war ein langer, mühsamer Weg, um dorthin zu gelangen, wo wir heute sind – daher schätzen wir diese Auszeichnung umso mehr.“

Humtown CEO & Präsident Mark Lamoncha lobte die besondere Kompetenz seines Teams in Mark Lamoncha, CEO und President, und Brandon Lamoncha, Director of Additive Manufacturing, mit ihren Awards in den Kategorien „Engineering and Production Technology“ und „Talent Management“ von der National Association of Manufacturers.der additiven Fertigung und betonte gleichzeitig die Bedeutung der Partnerschaften, die das Unternehmen zwischen Herstellern, Hochschulen und Wirtschaftsförderungsorganisationen aufgebaut hat. „Unser Erfolgsgefüge ist mit langjährigen Beziehungen und Partnerschaften gewoben“, sagte er .  

In Bezug auf ExOne als einen der wesentlichen Industriepartner, die diese Auszeichnung ermöglicht haben, erklärte Mark Lamoncha: „Wir blicken auf eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit dem Team von ExOne zurück. Wir arbeiten sehr eng mit der Servicegruppe von ExOne zusammen und sind uns bewusst, welchen Beitrag ExOne in unserem Team und für unseren Erfolg leistet. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, den kontinuierlichen Betrieb dieser Hightech-Geräte sicherzustellen. Rückblickend auf das Jahr des NAM-Awards, das sich im Mai dem Ende zuneigt, hat sich für uns gezeigt, dass die Vorteile dieser Technologie und unserer Partnerschaft mit ExOne weit über die Auszeichnung hinausgehen.”

Humtown wurde außerdem als „High Achiever“ für seine Spitzenleistungen in der Kategorie „Engineering and Production Technology Leadership“ ausgezeichnet und setzte sich damit gegen internationale Branchengrößen wie Lockheed Martin, Boeing, Merck & Co. und Siemens Energy durch. „Der digitale Wandel in der Fertigungsbranche ist dringlicher denn je. Die mit einem Award ausgezeichneten Unternehmen und Führungskräfte gehen hier mit gutem Beispiel voran“, betonte David R. Brousell, Mitbegründer, Vice President und Executive Director des Manufacturing Leadership Council. „Ich gratuliere den diesjährigen Preisträgern für ihre herausragenden Leistungen und dafür, dass sie kontinuierlich daran arbeiten, die Grenzen des Machbaren zu erweitern.”

Humtown rechnet mit einem weiteren Wachstum im Bereich des Binder Jetting. „Ich habe nie zuvor gesehen, dass ein einzelnes Element eine derartig beeindruckende Wirkung hat. Der Unterschied zwischen geblasenen und 3D-gedruckten Teilen ist gewaltig – 3D-gedruckte Kerne sind im Vergleich nahezu perfekt. Wenn wir die Geschwindigkeit der Drucker verbessern und mit dem Preis näher bei den werkzeugbasierten Kernen landen, wird sich das Potenzial von Gussteilen deutlich steigern“, schloss Mark Lamoncha.

Das ExOne-Team gratuliert! 


Unsere Kunden

CONTENTEND