CONTENTSTART

Schwermaschinen

In der Schwermaschinenindustrie hilft der 3D-Druck den Designingenieuren und Werksleitern dabei, den Forderungen nach Innovation, Prozesseffizienz und Kosteneinsparungen nachzukommen.

3D-gedruckte Formen und Kerne erzeugen gleichwertige Schwerlast-Komponenten

Schwermaschinen erfordern Werkstoffe in Industriequalität und Teile, die einer harten Beanspruchung standhalten. 3D-Drucker von ExOne® erzeugen aus Standardwerkstoffen der Gießereibranche Sandformen und -kerne zur Herstellung widerstandsfähiger Bauteile aus Stahl, Eisen, Aluminium oder Magnesium, die Industriestandards entsprechen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass der Sanddruck dieser Formen eine deutlich geringere Durchlaufzeit hat und weniger Spielraum für menschliches Versagen lässt als traditionelle Methoden.

Der 3D-Druck bietet auch eine größere Gestaltungsfreiheit als die traditionelle Fertigung von Schwermaschinen. Mehrere große Unternehmen sind bereits dabei, Binder-Jetting-Anlagen von ExOne in ihre Produktionslinien zu integrieren. Die Kombination aus großem Bauvolumen und hoher Baugeschwindigkeit lässt die modelllose Produktion metallbasierter Prototyp-Gussteile Realität werden.

Unsere Metall-3D-Drucker ermöglichen durch den direkten Druck von Kleinserien aus Aluminium- und Kupferlegierungen, Grau- und Sphäroguss und Magnesium auch eine schnelle Produktentwicklung. Erfahren Sie mehr über die Anwendung des 3D-Drucks im Schwermaschinenbau und informieren Sie sich, wie sich unsere Anlagen in Ihre Produktionsprozesse integrieren lassen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sprechen Sie mit einem ExOne-Experten bei Fragen zur Industrie oder deren Anwendungen.

kontakt aufnehmen
CONTENTEND