„Beein“Druckende Kunst

Juni 28, 2017

Impressive Art

Am 1. Juni 2017 feierte die Goethe Grundschule in Gersthofen 50-jähriges Bestehen.  ExOne, globaler Anbieter von 3D-Druckmaschinen,  sponserte zusammen mit dem Startup-Unternehmen für einzigartige Badmöbel Sandhelden für dieses Jubiläum eine in Sand 3D-gedruckte Goethe-Büste.

Im Rahmen des zweistündigen Festaktes überreichten zwei besondere Gäste der Schulleiterin Irmgard Frank dieses außergewöhnliche Geschenk. Alex Connor, ehemaliger Schüler und heutiger Mitarbeiter in der ExOne Prozessentwicklung in Gersthofen und dem ersten Bürgermeister der Stadt Gersthofen, Michael Wörle kam diese Ehre zu.
Der Bürgermeister betonte bei der feierlichen Übergabe: „Das muss so sein, da braucht keine Farbe mehr dran“.



3D-Sanddruck wird vorwiegend für das Prototyping eingesetzt. Hierbei wird das Modell direkt Schicht für Schicht aus den CAD-Daten gedruckt. Anschließend wird es aus dem Bauraum entpackt und infiltriert.

Das Infiltrieren- das dauerhafte Aushärten- übernahmen Laurens Faure und Peter Schiffner von der Firma Sandhelden. Peter Schiffner, der ebenfalls der feierlichen Übergabe der Büste beiwohnte meinte anschließend: „Wir freuen uns sehr darüber mit Kreativität und Technologie diese Art von Projekten zu unterstützen.“

Diese Kreativität zeigen die zwei Jungunternehmer auch mit ihren Badausstattungen. Langweilige Keramik von der Stange sucht man bei Ihnen vergeblich.  Die stilvollen  Waschbecken und Wannen werden im 3D-Druckverfahren produziert und wie die Goethe-Büste weiter bearbeitet. Mit ihren Produkten beweisen die Sandhelden, dass Individualität nicht unerschwinglich sein muss. 

Mit der Goethe-Büste haben ExOne und Sandhelden gezeigt, dass Sandformen durchaus für die Ewigkeit halten.