Torque Converter

Automobilbranche

Produktdesignverbesserungen und flexible Designänderungen zu reduzierten Kosten.

Die Automobilbranche hat schon seit langem die Methode der Additiv-Fertigung übernommen und setzt weltweit 3D-Drucksysteme von ExOne in der Produktion für die schnelle Prototypherstellung von Motoren und Motorteilen, Antriebsgehäusen usw. ein. Unserer Fertigungsmethode wird angwendunget für Zylinderköpfe, Ansaugkrümmer und Motorblöcke. Die Additiv-Fertigung wird auch im Entwicklungsprozess für PKW- und Ralley-Motoren eingesetzt. Es gibt ganz klare Vorteile bei der Additiv-Herstellung in der Automobilbranche. Designänderungen bei Prototypmotoren können schnell und effizient umgesetzt werden; innerhalb von wenigen Tagen kann ein Designer vollständige Tests an einem echten Gussteil durchführen. Form- und Kernsegmente können integriert werden, wodurch die Gussvorbereitungszeit reduziert und die Gussleistung verbessert wird. Der einzigartige Aufbau der Gestaltung erhöht die Stabilität des Gussteils.
Seatbelt Prototype Assembly

Das könnte Sie auch interessieren