BotsIQ of Southwestern Pennsylvania

Ausbildung

Hochschulen und Universitäten

ExOne stellt für Universitäten und Hochschulen eine einmalige Auswahl an 3D-Druckern zur Verfügung, mit denen Studenten Erfahrungen in der Forschung und Entwicklung von Kompetenzen ermöglicht werden. 

In vielen Universitäten arbeiten Studenten mit Professoren zusammen, um den Prozess der Additiv-Herstellung zu erforschen. Die Universität von Louisville gibt ihren Studenten Gelegenheit, die Vor- und Nachteile des 3D-Drucks zu erforschen. Ihre Studenten erstellen Benchmark-Teile mithilfe von CAD-Dateien mit einer Vielfalt von Funktionen. Dann fabrizieren sie diese Teile mithilfe der verschiedenen Prozesse, bei denen sie die geometrische Präzision, Größenbeschränkung und Materialfähigkeiten bewerten. 

Die Universität von Northern Iowa arbeitet daran, Ausbildung, Forschung und Industrie zusammenzubringen. Die Universität beherbergt gegenwärtig das weltweit führende Programm für Metallgusstechnologie. Studenten machen Erfahrungen bei der Arbeit mit der herstellenden Industrie, um Formen- und Kernprozesse zu erforschen. Im Metallguss-Center der Universität haben Studenten Zugang zum S-Max™-System von ExOne®, das ihnen Möglichkeiten bietet, mit einer großen Auswahl von Industrien zusammenzuarbeiten. Die Universität von Northern Iowa ist ein Mitglied von America Makes (Amerika produziert), wo sie gute Benotungen für Qualität und Industrieinteraktion erhielt. 

Auch die Universität von Texas in El Paso bietet Studenten praktische Erfahrung in der Additiv-Herstellung. Dr. Ryan Wicker, Professor für Maschinenbau, führte Kurse in Additiv-Herstellungstechnologien durch, die u. a. auch die Binder Jetting-Technologie von ExOne® umfassten. Das hochmoderne 3D-Druck-Center der UTEP, das W.M. Keck Center für 3D-Innovation, zieht über 1.000 Besucher aus den verschiedensten Kreisen an. Besucher können das Center erkunden, von der ExOne™-Technologie fabrizierte Teile sehen und sich einen Überblick über den Druckprozess verschaffen.


Hochschulen / STEM-Ausbildung

ExOne engagiert sich dafür, das Bewusstsein für die Möglichkeit von 3D-Druck und STEM-Ausbildung zu schärfen. Um sein Engagement auszubauen, hat ExOne begonnen, sich mit Hochschulen über zwei wachsende Programme in Verbindung zu setzen: BotsIQ und 3Du-Toolbox.

BotsIQ ist ein STEM-Programm, das Studenten aus verschiedenen Schuldistrikten zusammenbringt, um mit Kampfrobotern gegeneinander anzutreten. Teilnehmende Schulen haben mit ExOne Partnerschaften geschlossen, um Studenten mit dem 3D-Druck neue Designmöglichkeiten vorzustellen. Studenten des Schuldistrikts Norwin entwickeln Teile für Schlacht-Bots, die im ExOne Mid-Atlantic-Produktionsservice-Center in North Huntingdon, Pennsylvania, gedruckt werden. Im Rahmen des Programms besuchen Studenten die ExOne-Einrichtung, um Näheres über den Druckprozess zu erfahren und bei dem Druck ihrer Teile dabei zu sein. Auch die Ringgold Rammers entwickeln mit Hilfe von ExOne 3D-gedruckte Bot-Teile und -Waffen. Studenten besuchten die örtliche Einrichtung und erhielten Rat zu Teiledesign und Projektmanagement. 

ExOne entwickelt die 3Du™-Toolbox für Universitäten und Schuldistrikte. Die Toolbox ist eine Ausbildungshilfe, die Lehrern Materialien bereitstellt, um Studenten den Additiv-Herstellungsprozess mit einem Fokus auf Binder Jetting zu zeigen. Sie hilft Studenten zu erkennen, wie der Prozess funktioniert, während sie die Vorteile veranschaulicht.

ExOne Student Visit


Das könnte Sie auch interessieren